After love

Heute gibt es schon meine Rezension zum 3. Teil der After Reihe 🙂

Vielen Dank an das Bloggerportal für das E-Book…

Wer die ersten beiden Teile noch nicht gelesen hat, sollte sich aufgrund von Spoilern dieser Rezension fernhalten 😉

Originaltitel: After we fell

Autor: Anna Todd

Verlag: Heyne

Seiten:944

Preis: 12,99€

Link: Taschenbuch

Inhalt

Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung ihres Lebens getroffen hat, ändert sich alles. Die Geheimnisse in ihrer Familie und der Streit darüber, wie ihre Zukunft mit Hardin aussehen soll, bringen alles ins Wanken. Zudem schlägt Hardin immer noch um sich, anstatt Tessa zu vertrauen, und der Kreislauf aus Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer zerstörerischer. Noch nie hatte Tessa so intensive Gefühle, war so berauscht von einem Menschen. Aber reicht die Liebe allein?

Cover

After love von Anna Todd

Das Cover ist schlicht und einfach gehalten und passend zu den Vorgängern. Mir persönlich gefällt die Aufmachung sehr gut, da das Dunkle sehr gut Hardin zeigt, doch der bunte Farbkleks den tief verborgenen, guten Kern darstellt oder Tessa.

Meinung

Der Schreibstil von Anna Todd ist leider das Einzige, was mir an dem Buch gefallen hat. Anna schreibt so, dass man sich sehr gut in Tessa/Hardin hineinversetzen kann und das gelingt nicht vielen Autoren so gut! Der Leser fühlt sich angesprochen und in der Geschichte willkommen geheißen.

Die Charaktere sind die gleichen wie in den ersten beiden Bänden, jedoch trifft man häufiger auf Hardins Mutter Trish und lernt jemanden aus Hardins und jemanden aus Tessas Vergangenheit kennen. Es gefällt mir immer noch sehr, wie unterschiedlich alle Charaktere sind, doch leider muss ich sagen, dass mich Hardin im dritten Teil enttäuscht hat. Seine Aktionen und Reaktionen sind oftmals die gleichen und wiederholen sich zu großen Teilen.

Deshalb kann ich zur Handlung auch sagen, dass mir mindestens die Hälfte durch diesen Umstand nicht gefallen hat. Es war einfach langwierig und langweilig Hessa immer wieder beim streiten zuzuhören und dasselbe zu erleben. Jedoch kommt durch ein paar neue Figuren und andere Ideen etwas Spannung in die On-/Off-Beziehung von Hey da!

Fazit

After Love hat mich, im Gegensatz zum 1. Band After Passion, überhaupt nicht überzeugen können! Jedoch liegt der vierte Teil  (After forever) noch auf meinem SuB und Before us habe ich auch noch als Reziexemplar!

Vielleicht machen die beiden einen besserenEindruck auf mich!

Sterne: 2 Sterne

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s