Elfensteine

Die Chroniken von Shannara

Vielen Dank an das Bloggerportal und den blanvalet Verlag!

>Nur du und ich, Talbewohner?<<

Amberle Elessedil

Originaltitel: The Elfstones of Shannara

Autor: Terry Brooks

Verlag: Blanvalet

Seiten: 735

Preis: 9,99€

Buch: Verlag

Amazon

Inhalt

Der Ellcrys, der heilige Baum der Elfen, stirbt. Mit ihm vergeht auch der Bann, der die Dämonen aus der Welt der Sterblichen fernhält, und die ersten dieser Bestien haben die magische Grenze bereits überwunden. Amberle Elessedil, die Tochter des Königs der Elfen, ist die einzige, die einen neuen Ellcrys pflanzen kann. Um das letzte Samenkorn des Ellcrys zum Leben zu erwecken, begibt sie sich auf gefährliche Reise zum Wildewald. Denn die Dämonen wissen von ihrer Aufgabe und sie werden alles tun, um sie aufzuhalten. Zum Glück steht ihr der junge Heiler Wil zur Seite – und mit ihm die Elfensteine von Shannara.

Cover

Die Shannara-ChronikenElfensteine von Terry Brooks

 

Meinung

Der Schreibstil von Terry Brooks war mal etwas ganz anderes und doch sehr erfrischend! Da die Bücher in den 1970er Jahren geschrieben wurden kann man sie gar nicht mit den heutigen Fantasybüchern vergleichen, doch genau das hat mir so gefallen…

Für diejenigen, die es interessiert: Das Buch erschien schon mal vor ein paar Jahrzehnten, jedoch in 3 Bücher geteilt

  1. Teil: Seite 5 – 252
  2. Teil: Seite 253 – 497
  3. Teil: Seite 498 – 735

Ich habe mir das Buch auch genau so eingeteilt und jeden Tag eines der „Bücher“ gelesen, was die Spannung steigert! Terry Brooks schreibt sehr angenehm und flüssig, jedoch stockt man vielleicht ein paar mal, da die Wörter oder Redewendungen heutzutage nicht mehr benutzt werden. Für manche könnte der Schreibstil vielleicht ungewohnt sein, aber man kommt spätestens nach einem Kapitel hinein, also versucht es einfach… 😉

Die Charaktere, vor allem die Hauptcharaktere, waren mir schon bekannt, da ich die Serie zum Buch, Die Shannara Chroniken, geguckt habe.

Wir haben hier drei Hauptfiguren: Amberle, die Elfenprinzessin, die die letzte Erwählte des Ellcrys ist und seinen Samen zum Blutfeuer und wieder zurück bringen muss.

Dann ist da Wil, ein menschlicher Heiler, der insgeheim der letzte Shannara ist und für Amberles Sicherheit sorgen soll,

und zum Schluss haben wir Allanon, den letzten Druiden, der das nahende Ende des Ellcrys sieht, und der den Vier Landen zu Hilfe eilt.

Dann gibt es noch ein paar sehr interessante Charaktere, zum Beispiel Eretria, eine Zigeunerin, die Wil und Amberle oft auf ihrer Reise treffen, und bei der man sich die ganze Zeit fragt, ob sie „gut“ oder „böse“ ist! Ein weiterer ist der Elfenprinz Ender, der mir in der Serie sehr gefallen hat, im Buch leider nicht so herausstach. Jedoch spielt er dort auch eine große Rolle…

Besonders gut hat mir gefallen, wie sich die einzelnen Charaktere entwickelt haben, vor allem Wil und Amberle. Außerdem konnte man sich bei manchen Charakteren praktisch die gesamte Geschichte über fragt, ob sie auf der Seite der Elfen, ihrer eigenen oder auf der Seite der Dämonen stehen. Dadurch wird zum Teil auch Spannung aufgebaut oder gehalten.

Die Handlung ist der Hammer!!! Diese Geschichte ist im großen Stil (in etwa wie Der Herr der Ringe) angelegt und nicht, wie so viele aktuelle Fantasyromane, im kleinen. Es gibt viele Rassen, die sich nach den großen Kriegen aus der menschlichen Rasse entwickelt haben. Die Elfen, Zwerge, Gnome, Trolle…  Alle Rassen leben in den Vier Landen und fühlen sich vor den Dämonen geschützt, die durch die Verfehmung (ein Bann) von ihnen getrennt sind, doch dann beginnt der Ellcrys, der heilige Baum der Elfen der für die Verfehmung steht, zu sterben und die Dämonen kehren zurück. Und zwar mit einem Ziel: Die Welt zu vernichten! Die Einzigen die sie noch retten könnten, sind Wil und Amberle und die können Hilfe gebrauchen, denn das Böse ist ihnen auf den Fersen…

Fazit:

Terry Brooks hat mich seinem Fantasyroman wirklich in die Vier Lande versetzt und mit dem letzten Shannara kämpfen lassen…

Es gab zwar ein paar kleine Kritikpunkte, aber ansonsten wurde ich restlos begeistert und ich kann euch das Buch wirklich nur empfehlen! Es ist zwar nicht der erste Teil, aber das macht nichts (ich habe die Bände davor auch nicht gelesen), also ran an den Computer oder in die Buchhandlung und kauft euch dieses Meisterwerk – und vielleicht noch ein paar andere Schätze 😉

Ganz klar 5/5 Sternen…

Advertisements

Ein Gedanke zu „Elfensteine

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s