Die Königin der Schatten – Verflucht

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!

>Ihr habt Euch verändert.<<

Lazarus

Originaltitel: The invasion of the Tearling

Autor: Erika Johansen

Verlag: Heyne

Seiten: 604

Preis: 14,99€

Buch: Verlag

Amazon

Inhalt:

Seit Kelsea Glynn ihr rechtmäßiges Erbe angetreten hat, ist in Tearling ein Zeitalter der Menschlichkeit und der Gerechtigkeit angebrochen. Doch mit der Roten Königin des Nachbarreiches Mortmesne hat sich Kelsea eine ebenso mächtige wie gefährliche Feindin gemacht: Unau altsam marschiert die gewaltige Mort-Armee auf die Grenzen Tearlings zu. Noch während Kelsea versucht, einen Krieg zu verhindern, den sie nicht gewinnen kann, kommt sie einem Geheimnis aus der Vergangenheit auf die Spur – einem Geheimnis, das das Schicksal Tearlings für immer verändern wird . . .

Cover:

Die Koenigin der Schatten - Verflucht von Erika Johansen
Die Koenigin der Schatten – Verflucht von Erika Johansen

Das Cover passt zum ersten Band und zeigt das gleiche Bild, nur gezoomt und mit anderen Lichtverhältnissen. Aber ich finde diese Cover sehr schön und auch zum Inhalt passend!

Meinung:

Erika Johansens Schreibstil hat mir wie schon in Band 1 anfangs gar nicht gefallen. Ich fand den Einstieg langweilig und sich hinziehend, doch nachdem ich nach ungefähr 100 Seiten richtig drin war, gefiel mir der Stil dann doch wieder sehr. Für manche Leser könnte auch die Erzählerperspektive etwas ungewöhnlich sein, denn die Geschichte wird von einem allwissenden Erzähler erzählt, der auch oft mehrere Personen gleichzeitig beleuchtet und aus der Sicht von mehreren verschiedenen Personen erzählt.

Wenn man es geschafft hat sich richtig in das Buch zu fühlen, kann man die Story einfach nur genießen und begeistert mitverfolgen. Die Autorin schreibt so anschaulich und ausführend, dass man die Orte und vor allem die Charaktere wirklich vor sich hat und sie etwas für einen bedeuten. Man hat am Ende das Gefühl, unter tollen Menschen gelebt zu haben, und das ist ein Gefühl, welches ein gutes Buch hervorrufen soll. Insgesamt ist dieses Buch also eine kleine Herausforderung, jedoch aber eine, die man mit eisernem Willen meistern kann!

Zu den Charakteren könnte man Seiten schreiben, aber ich möchte mich nur auf ein paar beziehen. Zum einen wäre da Kelsea, die die junge Königin des Landes Tearling ist. Sie ist die Hauptfigur des Buches und hat mir gut gefallen. Am Anfang ist sie das junge, naive Mädchen, doch im Laufe der Handlung entwickelt sie sich zu einer starken, selbstbewussten, jungen Frau, die aber durch den Einflusss magischer Steine zu brutalen Handlungen neigt und in ihrem Wesesn verändert wird. Und genau deshalb benötigt sie Mace! Lazarus, von allen außer von Kelsea nur Mace genannt, ist der Leibwächter der Königin und ihr Gardeführer und die absolute Verkörperung von: Harte Schale, weicher Kern. Er steht ihr immer mit Rat und Tat zur Seite und kann auch schon mal mit ihr schimpfen. Da er mir in Band 1 sehr ans Herz gewachsen ist fand ich es sehr schön in Band 2 mehr über ihn und seine Herkunft zu erfahren. Ebenfalls wichtig für die Geschichte ist die Garde der Königin, wo Pen, der jüngste Soldat, am meisten heraussticht und eine Affäre mit Kelsea hat, für die er nur als Mann da ist, während er echte Gefühle für sie hat. Und dann ist da noch Pater Tyler, der Priester in der Burg, der eine echt tolle Buchfigur ist. Eigentlich hält Kelsea nichts von der Kirche und Pater Tyler ist eigentlich auch nicht auf ihrer Seite, aber irgendwie raufen die beiden sich zusammen. Diese Charaktere sind die wichtigsten, die im Tear-Reich vorkommen. Und dann ist da auch noch die Bedrohung durch das Nachbarland Mortmesne, denn Kelsea hat in Band 1 den Sklavenhandel abgeschafft, wofür ihr die rote Königin von Mortmesne den Krieg erklärt hat. Jetzt zieht diese mit ihrem großen Heer auf Tearling zu und es scheint, als könne diese Übermacht Tearling im Sturm erobern…

Die Handlung ist einfach gestrickt und es passiert nicht wirklich viel, und trotzdem hat mir das Buch einfach wahnsinnig gefallen!!!

Das Buch beginnt mit dem Anschluss an das Ende des ersten Buches. Kelsea muss herausfinden, wie sie das Gleichgewicht zwischen ihrer Rolle als Königin und ihrem ’normalen‘ Selbst halten kann. Dann muss sie noch irgendwie die Bedrohung durch Mortmesne ausschalten, doch die Übermacht zieht unaufhaltsam auf Neulondon zu und Kelsea kann nichts Anderes tun, als der Bedrohung ins Auge zu blicken. Doch dann bekommt Kelsea noch ein zusätzliches Problem! Ihre Halskette mit den magischen Steinen lässt sie in tranceartige Zustände verfallen in denen sie sich in einer Frau wiederfindet, die vor einigen Jahrhunderten kurze Zeit vor der großen Überfahrt gelebt hat. Und Kelsea erlebt alles mit, was diese Frau erlebt hat. Und dann kommt der Zeitpunkt als diese Frau Kelseas Hilfe braucht und die rote Königin vor den Toren Neulondons mit einer schrecklichen Drohung steht…

Fazit:

Ich habe eigentlich nur zu sagen, dass das Buch großartig ist und viel mehr Aufmerksamkeit verdient. Ich kann es euch wirklich nur empfehlen und freue mich schon riesig auf den 3. Band, der hoffentlich schon bald bei mir einzieht 🙂

Sterne: 4 von 5

Advertisements

Ein Gedanke zu „Die Königin der Schatten – Verflucht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s